Startseite | Vita | Bühnenbild | Kostüme | Figuren | Links | Kontakt
menuid187
para:0

Der Kaufmann von Venedig

Theater Aachen

Sie sind hier: Home / Bühnenbilder / Der Kaufmann von Venedig

William Shakespeare - Der Kaufmann von Venedig




Leiht man sich Geld von jemandem, den man zuvor grundlos angespuckt hat? Der reiche Kaufmann Antonio jedenfalls tut es. Er bittet den von ihm wegen dessen jüdischer Herkunft verachteten Shylock um einen Kredit, damit er seinen geliebten Freund Bassanio bei dessen Brautwerbung um die schöne und reiche Porzia unterstützen kann. Shylock gewährt das Darlehen und da er Antonios Abneigung gegen das Zinswesen kennt, sogar zinslos. Als Antonio hierein nicht einwilligt, da er Shylock nicht zu Dank verpflichtet sein will, schlägt dieser nicht ohne Ironie und Hintersinn die Sache mit dem Fleisch vor: bei Zahlungsunfähigkeit Antonios diesem ein Pfund Fleisch aus dem Körper schneiden zu dürfen, nahe dem Herzen. Antonio lässt sich darauf ein, ist er sich doch sicher, dass seine Handelsschiffe ihm schon bald reichlich Geld in die Kasse spülen werden. - Da wird plötzlich die Nachricht publik, dass alle seine Schiffe verloren sind. Und als zu allem Überfluss Shylocks Tochter Jessica mit einem Freund Antonios und der ganzen Barschaft durchbrennt, sieht Antonio rot...

 

 

Inszenierung: Ewa Teilmans

Bühne und Kostüme Andreas Becker

Licht: Dirk Sarach-Craig

Dramaturgie: Michael Schmitz-Aufterbeck





Premiere: 23. September 2018






Presse:


…„ (...) Währenddessen bereiten sich die schlaue Porzia (Melina Pyschny) und ihre Verbündete Nerissa (Nadine Kiesewalter) im fernen Belmont - durch das Bühnenbild mitsamt Drehbühne von Andreas Becker sehr gut umgesetzt- auf Heiratskandidaten vor. Äußerst hipp sehen die beiden aus. Porzia trägt ein weißes Outfit mit glitzernden Applikationen und aufwendiger Hochsteckfrisur - das Pendant zu Bassanio. Nerissa trägt ein Blümchenkleid und pinke Haare, die perfekt mit den klatsch-pink-barocken Sesseln des Bühnenbildes harmonieren. In Belmont bleiben eben die Reichen und Schönen. Da wundert es einen nicht, dass Belmont wie ein fancy Mode-Store aufgebaut ist, mit szenischem Licht, das Schatullen des späteren Kästchentests wie Guccihandtaschen erscheinen lässt."...


AZ, 25. September 2018



..." Das eher düstere Bühnenbild von Andreas Becker (auch Kostüme) bietet den Rahmen für die Handlung. Ein klug erdachter rotierender Kubus sorgt für raffinierte Szenenwechsel zwischen dem protzigen Venedig mit grellrotem Markus-Löwen, Belmont, dem exklusiven, neoenhellen Ort der reichen Müßiggänger, und dem Haus Shylock - eine Festung, de nicht schützt. Die Akteure tragen Gegenwartskleidung mit Signalwirkung - Shylock im Business-Anzug, die Venedig-Clique bunt mit viel Rosa, fließende Stoffe im teuren Belmont.."...


Aachener Nachrichten, 25.September 2018

 

 

 

 

 

 

 

 











Weitere Bühnenbilder
Sugar
Cendrillon
Der Kaufmann von Venedig
Unterwerfung
Feuervogel
Fiddler on the Roof
Lakmé
Aschenbrödel
Martha
Der Froschkönig
Der Vogelhändler
Aschenputtel
Peer Gynt
Figaro
Gefährliche Liebschaften
Die lustige Witwe
Der gestiefelte Kater
Hamlet
Maria de Buenos Aires
Ich bin ein göttlicher Hanswurst
Dracula
Hänsel & Gretel
Das Dschungelbuch
Der Name der Rose
Das Märchen von Hänsel und Gretel
Hänsel und Gretel
Herz der Finsternis
¡Olé! Die Zarzuela-Show
Zwerg Nases Kochshow
Macbeth
Der Zementgarten
Popeye - Der Theatercomic
Sadako
Angstblau
Brundibár
Gudrun Ensslin
Glaube Liebe Hoffnung
Rumpelstilzchen