Startseite | Vita | Bühnenbild | Kostüme | Figuren | Links | Kontakt
menuid101
para:0

Brundibár

Staatsoper Stuttgart

Sie sind hier: Home / Kostüme / Brundibár

Hans Krása – Brundibár

Da die beiden Kinder Pepicek und Aninka, die in der Stadt Milch für ihr kranke Mutter holen wollen, ohne Geld keine bekommen, versuchen sie, wie auch der zwielichtige Drehorgelmann Brundibár, mit Musik welches zu verdienen. Das durch ihr Singen eingenommene, und sogleich vom hinterhältigen Brundibár wieder gestohlene Geld, können die Geschwister erst mit Hilfe eines Hundes, einer Katze, einem Spatz und den anderen Kindern der Stadt  zurückbekommen, und schaffen es gemeinsam Brundibár zu verjagen.
Hans Krása schrieb 1938 die Kinderoper, die 55 mal unter den Gefangenen im KZ Theresienstadt aufgeführt wurde, damit den teilnehmenden Kindern ein Stück Normalität und Freude geschenkt werden konnte. - Wenngleich der Inhalt der Oper auf den ersten Blick frei von Politik ist, betonen überlebende Mitwirkende aus Theresienstadt immer wieder, dass Brundibár, der fortgejagt wird, für sie Hitler darstellte, den sie so in der Oper durch ihr Zusammenhalten verjagen konnten. Insofern bekommt die Oper bei genauerer Betrachtung eine zweite, tiefere Ebene als die schlichte Geschichte der Kinder, die Milch für ihre Mutter brauchen.

Regie: Mira Ebert
Bühne, Kostüme & Puppen: Andreas Becker
Musikalische Leitung: Johannes Knecht

Mit dem Kinderchor und dem Orchester der Staatsoper Stuttgart

Premiere: 11. Februar 2006

 







Presse:

… „Eine fröhliche(…) Atmosphäre bot sich den Zuschauern. Mit einer Mischung aus fantasievollen Kostümen, einfachen Straßenkleidungen aus Jeans und blauen Kapuzenpullovern und einer genialen Kulisse aus Pappkartons verlieh die Vorstellung (…) der Geschichte einen modernen Rahmen. Die junge Eisverkäuferin glänzt in einem bunten Petticoat mit Pelzbesatz und einem Eisbecher anstatt eines Hutes auf dem Kopf. Die Milchfrau trägt eine Schürze mit Kuhflecken um die Hüfte gewickelt und ein riesiges Milch-Tetrapack mit angehängtem Euter als Rucksack auf dem Rücken. Und aus Brundibár, dem Mann mit dem Leierkasten, ist ein hipper Discjockey mit Augenklappe und türkisfarbenem Glitzerhemd geworden, aus dessen riesiger Musikmaschine sich hämmernde Technorhythmen mit klassischen Klängen des Orchesters vermischen.


Stuttgarter Zeitung, 03. April 2006

 


Weitere Kostüme
Unterwerfung
Fiddler on the Roof
Aschenbrödel
Au Monde
Der Froschkönig
Der Vogelhändler
Aschenputtel
West Side Story
Peer Gynt
Gefährliche Liebschaften
Figaro
Der gestiefelte Kater
Hamlet
Maria de Buenos Aires
Ich bin ein göttlicher Hanswurst
Hänsel & Gretel
Dracula
Das Dschungelbuch
Der Name der Rose
Das Märchen von Hänsel und Gretel
Herz der Finsternis
Zwerg Nases Kochshow
Macbeth
Der Zementgarten
Popeye - Der Theatercomic
Sadako
Brundibár
Angstblau
Gudrun Ensslin