Startseite | Vita | Bühnenbild | Kostüme | Figuren | Links | Kontakt
menuid105
para:0

Das Märchen von Hänsel und Gretel

Theater Freiburg - Großes Haus

Sie sind hier: Home / Bühnenbilder / Das Märchen von Hänsel und Gretel

Die Brüder Grimm - Das Märchen von Hänsel und Gretel

Dass die Hexe am Ende braten muss und die Geschwister wohlbehalten nach Hause gehen, weiß jedes Kind. Aber wie klingt ein Wald, wenn die Nacht hereinbricht und man sich verlaufen hat? Welches Lied könnte man singen, um sich die Angst zu vertreiben? In einem Pfefferkuchenhaus gelten nicht die Spielregeln der Eltern, sondern die einer Hexe. Warum kann man dieses Spiel nur gewinnen, wenn man heimlich in ihrem Rezeptbuch liest? Das Märchen von Hänsel und Gretel am Theater Freiburg gibt Antworten darauf.



Regie: Teresa Rotemberg
Bühne, Kostüme & Puppen: Andreas Becker
Musik: Andreas Binder
Dramaturgie: Jutta Wangemann, Josef Mackert

Premiere: 14. November 2010 






Presse:


…„Verrückte Einfälle, schrille Bilder: "Hänsel und Gretel" im Theater Freiburg - (...) Andreas Becker hat nicht nur die fantastischen Kostüme entworfen, sondern lässt auch knorrige Bäume in den Himmel wachsen. Dazwischen steht ein armseliges Zelt aus braungelben Stoffbahnen. (...) Wenn sich Hänsel und Gretel im nächtlichen Wald verirren, gleicht ihre Gruselbahnfahrt auf rotierenden Rollbrettern einem wirbelnden Tanz. So durchzieht trotz Not und Angst eine verspielte Leichtigkeit diese Inszenierung, ein unverwüstlicher Glaube an das Leben. Mit dem Auftauchen des Hexenhauses wird es trashig: Prallbunt, mit blinkender Lichtreklame und bedrohlichen Sahnebergen scheint es einem Zeichentrick-Albtraum entsprungen und entrollt auch gleich seine riesige Zunge. - ...(Eine) so sinnliche wie dynamische Inszenierung für Zuschauer ab 5 Jahren.


Badische Zeitung, 16. November 2010





 …„Das Märchen von Hänsel und Gretel besticht durch viele schöne Ideen. Verblüffend ist beispielsweise, wie weitläufig die Bühne, genau genommen der Wald wird, wenn die Bäume Räder bekommen und jede Ecke gleich aussieht, so dass sich die Geschwister verirren. (...) Es ist eine sehr musikalische Regiearbeit von Rotemberg und das Theater Freiburg nimmt das junge Publikum dabei sichtlich ernst, indem es genauso viel Wert auf die Musik wie auf die Ausstattung (Andreas Becker) legt.


KulturJoker, Dezember 2010







…„Die Kulissen sind dabei so fantasievoll wie die Kostüme: Puppenbauer Andreas Becker lässt riesige knorrige Bäume in den Theaterhimmel wachsen, hat Hexenhaus, Klappmaulraben und viele verspielte Details gebaut.


Findefuchs, Dezember /Januar 2010/2011


Weitere Bühnenbilder
Unterwerfung
Fiddler on the Roof
Lakmé
Aschenbrödel
Martha
Der Froschkönig
Der Vogelhändler
Aschenputtel
Peer Gynt
Figaro
Gefährliche Liebschaften
Die lustige Witwe
Der gestiefelte Kater
Hamlet
Maria de Buenos Aires
Ich bin ein göttlicher Hanswurst
Hänsel & Gretel
Dracula
Das Dschungelbuch
Der Name der Rose
Das Märchen von Hänsel und Gretel
Hänsel und Gretel
Herz der Finsternis
¡Olé! Die Zarzuela-Show
Zwerg Nases Kochshow
Macbeth
Der Zementgarten
Popeye - Der Theatercomic
Sadako
Angstblau
Brundibár
Gudrun Ensslin
Glaube Liebe Hoffnung
Rumpelstilzchen