Startseite | Vita | Bühnenbild | Kostüme | Figuren | Links | Kontakt
menuid203
para:0

L'italiana in Algeri

Tiroler Landestheater

Sie sind hier: Home / Bühnenbilder / L'italiana in Algeri

Gioachino Rossini - L'italiana in Algeri


Warum macht sich eine junge Italienerin auf den Weg nach Algir? Sie ist auf der Suche nach ihrem Geliebten, der in die Sklaverei geraten ist. Schlecht geht es ihrem Lindoro dort allerdings nicht, denn er steht hoch in der Gunst seines Herrn Mustafa. Doch die Sehnsucht nach seiner Isabella quält ihn sehr. Und dann steht sie plötzlich im Palast, als Beute des Korsaren Haly, der die an der Küste Gestrandete aufgriff. Mustafa hatte ihn beauftragt eine schöne Italienerin zu besorgen. Diese Frauen sollen nämlich temperamentvoller sein als die orientalischen Damen, darunter Mustafas weinerliche Ehefrau Elvira, die ihm schon lange lästig ist. Gerade das besagte Temperament der Italienerin wird Mustafa jedoch zum Verhängnis. Denn Isabella wickelt den selbstgefälligen Herrscher mit ihren Verführungskünsten so um den Finger, dass er auf ihre raffinierten Intrigenspiele hereinfällt und sich die Situation ganz anders entwickelt, als von Mustafa erhofft,....

 

L'italiana in Algeri war der erste große Erfolg Rossinis und zählt nach Il barbiere di Siviglia zu den beliebtesten komischen Opern des Komponisten. Mit virtuoser Bravour sind die humorvollen und ironischen Szenen gestaltet, liebevoll und lebendig die die Figuren charakterisiert. Regie in dieser Oper, die phasenweise wie "organisierte und vollständige Verrücktheit" (Stendhal) wirkt, führt Anette Leistenschneider.

 

 

 

Musikalische Leitung: Kerem Hasan

Inszenierung: Anette Leistenschneider

Bühne: Andreas Becker

Kostüme: Michael D. Zimmermann

Dramaturgie: Susanne Bieler





Premiere: 19. Dezember 2021






Presse:


…„ Ein musikalisches Feuerwerk. Oper soll und darf einfach auch nur Spaß machen und unterhalten, besonders in Zeiten wie diesen. Gioachino Rossinis heitere Lustbarkeit "L'italiana in Algeri" am Tiroler Landestheater wird diesem Motto gerecht" (...) Leistenschneider bringt mit viel Slapstick und Gags viel Schwung. (...) Die Premiere war ein voller Erfolg.!"


Tiroler Tageszeitung, 22. Dezember 2021




..." L'italiana in Algeri ist in einer fulminanten, farbenfrohen Inszenierung mit zahlreichen Slapstick-Elementen am Tiroler Landestheater zu sehen. Die Regisseurin Anette Leistenschneider, im Team mit Andreas Becker (Bühne) und Michael D. Zimmermann (Kostüme) verstezt die Liebeskomödie (...) in zeitlos märchenhaftes Ambiente, in dem Anspielungen an Märchen aus tausendundeiner Nacht mit optischen Anleihen aus den 1950er Jahren und Accessoires des italienischen Lebensgefühls verschmelzen."


Online Merker 2021




... "Das Inszenierungsteam mit Anette Leistenschneider (Regie), Andreas Becker (Bühne) und Michael D. Zimmermann (Kostüme) setzt in dieser "orientalischen" Oper auf die Orient- und Italien-Klischees, die nicht etwa vermieden, sondern vielmehr gesucht und überzeichnet werden. Ideale Oper, um dem Frust des Alltags zu enrfliehen."


Kronen Zeitung, Dezember 2021




 



Weitere Bühnenbilder
Galen
Die Brüder Löwenherz
L'italiana in Algeri
Yolimba
Sugar
Cendrillon
Der Kaufmann von Venedig
Unterwerfung
Feuervogel
Fiddler on the Roof
Lakmé
Aschenbrödel
Martha
Der Froschkönig
Der Vogelhändler
Aschenputtel
Peer Gynt
Figaro
Gefährliche Liebschaften
Die lustige Witwe
Der gestiefelte Kater
Hamlet
Maria de Buenos Aires
Ich bin ein göttlicher Hanswurst
Dracula
Hänsel & Gretel
Das Dschungelbuch
Der Name der Rose
Das Märchen von Hänsel und Gretel
Hänsel und Gretel
Herz der Finsternis
¡Olé! Die Zarzuela-Show
Zwerg Nases Kochshow
Macbeth
Der Zementgarten
Popeye - Der Theatercomic
Sadako
Angstblau
Brundibár
Gudrun Ensslin
Glaube Liebe Hoffnung
Rumpelstilzchen